Select Page

Einen eigenen Blog erstellen und professioneller Blogger werden – einfach oder kompliziert?

Einen eigenen Blog erstellen und professioneller Blogger werden – einfach oder kompliziert?

Einen eigenen Blog erstellen und professioneller Blogger werden – einfach oder kompliziert?

Lernen Kinder schneller als Erwachsene? Erwachsene haben eine reiche Lebenserfahrung hinter sich. Aber im Vergleich zur Leidenschaft der Kinder für Wissen, ist die Lebenserfahrung heutzutage kein Zeichen mehr, besonders im Jahrhundert des Internets, der virtuellen Realität, genialer Gadgets und immer neuer technischer Erfindungen.

Kinder absorbieren neue Informationen und Wissen die ganze Zeit und ohne die Notwendigkeit für eine weitere Erläuterung. Aus diesem Grund sind sie besser technisch vorbereitet als Erwachsene.

Aber das bedeutet nicht, dass Menschen mittleren Alters Vorteile der modernen Welt nicht wie Jugendliche genießen können. Einer dieser Vorteile ist das Bloggen.

Es ist ein guter Weg nicht nur im Internet tätig zu sein, sondern auch eigene Erfahrungen zu sammeln. Menschen mittleren Alters und älter habe ihre eigenen Blogs, auf denen sie Beiträge zu verschiedensten Themen mit Rücksicht auf ihre Zielgruppe schreiben. Und das Alter spielt überhaupt keine Rolle.

Also könnt auch ihr Blogger sein! Es ist einfach, billig und macht Spaß!

Indem ihr einen Blog führt, könnt ihr eure Erfahrungen jederzeit und weltweit teilen, Kenntnisse vertiefen oder erweitern und sogar Geld verdienen. Wenn ihr ein paar Stunden Zeit habt, kann euer Blog euer Hobby sein.

Erstellt einen eigenen Blog in Eigenregie

Wenn ihr neugierig seid, immer nach etwas Neuem strebt und euch immer weiter entwickeln möchtet, ist eine Website das Richtige für euch. Hunderte Unternehmen bieten benutzerfreundliche Plattformen und Homepagebaukästen an. Dadurch kann jeder ohne Vorkenntnisse jeden Website-Typ erstellen: von einem Portfolio und Online-Shop bis hin zu einer persönliche Website oder einem persönlichen Blog. Mehrere Homepagebaukästen sind intuitiv verständlich und einfach zu bedienen. Ihr könnt euren Blog direkt im Browser anpassen und euch die von euch vorgenommen Änderungen sofort anschauen.

Indem ihr einen Homepagebaukasten mit einer Homepage-Vorlage kauft, spart ihr nicht nur Geld sondern auch Zeit: mit einer vorgefertigten Vorlage ist eure Website nur noch ein paar Schritte entfernt. Für ein Webdesign Studio ist eine Website wie gefunden. Unten findet ihr einige Beispiele, die euch sicherlich überzeugen können.

MotoCMS

MotoCMS ist ein Unternehmen, das eine große Auswahl an Homepage-Vorlagen mit dem eingebauten Homepagebaukasten anbietet. Sie wurden speziell für Anfänger entwickelt und deswegen sind sie extrem einfach zu bedienen.

Über das MotoCMS Control Panel könnt ihr eurem Blog verwalten und sein Design ohne Programmierkenntnisse anpassen. Das einfache Interface ermöglicht es Nutzern Beiträge direkt im Browser zu schreiben, zu bearbeiten und zu veröffentlichen.

Wix

Wix ist noch eine Lösung zur Erstellung einer eigenen Website. Dieses Unternehmen stellt Kunden eine rießige Sammlung an vorgefertigten Blogs zur Auswahl. Was den Homepagebaukasten betrifft, werdet ihr keine Probleme haben. Indem ihr den intuitiven Homepagebaukasten von Wix nutzt, könnt ihr alle Elemente mit Drag and Drop an jede Stelle verschieben und jegliche Änderungen in Echtzeit vornehmen.

Darüber hinaus wird euch der umfangreicher Wix App Market zur Verfügung gestellt. Er enthält Marketing-Apps, Formulare, kostenlose Apps. Ihr könnt eine iOS oder Android Anwendung herunterladen, die es euch ermöglicht, eure Website auf eurem Smartphone zu verwalten.

Squarespace

Squarespace gehört heutzutage zu den beliebtesten Homepagebaukästen weltweit. Er verfügt über eine beeindruckende Sammlung von Blog-Vorlagen, die mit der exklusiven WYSIWYG-Plattform einfach bearbeitet werden können. Das Dashboard ist benutzerfreundlich und ermöglicht es Nutzern, eine Website ohne Hilfe von Fachleuten zu verwalten. Wenn ihr schon eine Website mit der Blog-Funktionalität habt, könnt ihr sie in Squarespace importieren.

Nutzt eine beliebte Plattform

Anstatt eine Website für euren Blog aufzubauen, könnt ihr eine bestehende Blog-Plattform nutzen. Es gibt eine große Auswahl an Services, deswegen könnt ihr diejenigen wählen, die am besten für eure Zielgruppe geeignet sind und euren Zwecken entsprechen. Die beliebtesten Blog-Plattformen bestehen aus großen Gemeinschaften mit Millionen Bloggern und Lesern auf der ganzen Welt.

Indem ihr einen von diesen Services nutzt, könnt ihr Beiträge schreiben und danach sofort veröffentlichen. Wenn ihr noch eine gültige E-Mail-Adresse habt, dann erstellt euren eigenen Account und startet eure Karriere als Blogger.

Blogger

Blogger ist eine der ersten Blog-Plattformen im Internet. In der Tat ist das Bloggen dank dieser Plattform weltweit beliebt geworden. Im Besitz von Google ist diese Plattform die Wahl jedes Bloggers, der einen Google Account hat. Dadurch wird ein Blog blitzschnell gestartet.

Wenn ihr einen personalisierten Domainnamen für euren Blog braucht, könnt ihr die Subdomain gegen Aufpreis entfernen. Anstatt “yourblogname.blogspot.com” werden Nutzer den ursprünglichen Namen des Blogs in der Adressleiste ohne “blogspot.com” sehen.

Medium

Habt ihr schon einmal von Twitter gehört? Medium wurde von den Twitter-Co-Gründern entwickelt. Einer von ihnen war früher Erzähler. Was kann doch besser sein als ein Server, der von einem schreibsüchtigen Menschen entwickelt wurde?

Ihr könnt nicht das Design von Medium Blogs anpassen, aber es sieht sowieso schön aus. Der große, weiße Raum ist perfekt, nicht nur für das Lesen, sondern auch für das Schreiben von Artikeln.

Tumblr

Tumblr ist noch eine Blog-Plattform mit Millionen von Nutzern weltweit. Indem ihr diese Plattform nutzt, könnt ihr nicht nur Beiträge veröffentlichen, sondern auch Bilder und Audios an eure Beiträge anhängen. Dieses soziale Netzwerk ermöglicht es Nutzern Feeds zu überprüfen, den anderen zu folgen und das Design eures eigenen Feeds anzupassen.

Vergesst das Schreiben, erstellt Videos

Indem ihr diesen Weg geht, werdet ihr zwar eure Beiträge nicht besser schreiben, aber ihr erhaltet die Möglichkeit euch in einer anderen Kunstform auszudrücken. Vlogging ist heutzutage beliebter als herkömmliche Blogs. Aber es geht nicht nur um die Erstellung von Video-Inhalten. Wenn Ihr Erfolg erzielen möchtet, müsst ihr ein gutes Szenarium haben und lernen, wie man ein Video wie ein Fachmann erstellt.

Wie geht es dann weiter, nachdem euer Video fertig ist? Ihr solltet einen Service auswählen, der euren Anforderungen entspricht. Natürlich könnt ihr eine Website basierend auf einer von den oben vorgestellten Plattformen aufbauen. Aber es gibt noch eine Lösung dafür – eine beliebte Video-Hosting-Website.

YouTube

YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine und die beliebteste Video-Hosting-Website weltweit.

Es ist größer als Ask, Bing und Yahoo zusammen. Es ist viel einfacher einen YouTube Account zu erstellen, wenn ihr einen Google Account habt. Mit eurer Gmail könnt ihr immer eingeloggt sein.

Ihr könnt eure Videos in den folgenden Formaten hochladen: .AVI, .MKV, .MOV, .MP4, DivX, .FLV, .ogg

Im Mai 2007 hat YouTube sein Partnerprogramm gestartet. Nehmt an dem YouTube Partnerprogramm teil, um eine andere Einnahmequelle zu erhalten.

Vimeo

Vimeo ist eine weitere kostenlose Video-Hosting-Website, dank der eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Die Kreativität ist ein Schlüsselwort, wenn es um Vimeo geht. Bei YouTube findet ihr Videos zu verschiedensten Themen und bei Vimeo werden meistens kreative Videos veröffentlicht. Dieser Service eignet sich mehr für kreative Menschen wie Designer, Künstler, Fotografen, zukünftige Regisseure, Journalisten usw.

Mit Vimeo könnt ihr auch Geld verdienen. Werdet ein Vimeo Partner, um von eurem Hobby zu profitieren.

Blogger werden ist einfach

Es gibt mehrere Lösungen mit dem Bloggen professionell anzufangen. Dank eurem eigenen Blog könnt ihr eure Schreibfähigkeiten verbessern, ein Experte bei der Erstellung der Video-Inhalte werden, zusätzliches Einkommen erzielen und Gleichgesinnte weltweit finden.

Zögert nicht einen persönlichen Blog zu erstellen, um seine Vorteile voll und ganz zu entdecken.

 

About The Author

Hallo, mein Name ist Christian. Hier auf meinem Blog NeedMoney.de schreibe ich über das Thema "Geld verdienen im Internet" und alles, was dazugehört! Wenn dir mein Blog gefällt, kannst du dir ja auch mal meine anderen Projekte anschauen!

2 Comments

  1. Gute Liste an gängigen Blogsystemen und Homepagebaukästen. Was mir allerdings fehlt ist die Erwähnung von WordPress. Immerhin das Blogsystem schlechthin.

    Antworten
  2. Kann dem anderen Kommentar nur zustimmen! Dennoch ein sehr guter und interessanter Artikel.

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Buch Tipps passend zum Thema

Empfohlene Tools

Letzte Kommentare

Werbung

SeedingUp | Digital Content Marketing

Folge NeedMoney auf:

NeedMoney.de verwendet Cookies. Wenn du NeedMoney.de weiter verwendest, stimmst du auch der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos