Select Page

Online Marketing mit kleinem Budget

Online Marketing mit kleinem Budget

Jeder der im Internet nicht nur privat unterwegs ist, muss sich über das Thema Online Marketing Gedanken machen. Schließlich gibt es mehrere Millionen Websites, bei denen in der Regel auch viele Konkurrenten von ihrer Website oder ihrem Online Shop dabei sind. Wenn sie also von ihren Kunden gefunden werden wollen und diese möglichst effizient bei ihnen kaufen sollen, dann kommen sie um das Thema Online Marketing nicht herum. Mit effizient kaufen meine ich, dass sie keine tausend Werbeanzeigen schalten müssen bis eine Person kauft. Es sollen so viele Besucher ihrer Seite wie möglich, zu Kunden werden. Das nennen die Online Marketing dann Conversion-Optimierung.

Online Marketing ist nicht kostenlos

Online Marketing gehört auch heute noch zu den günstigeren Möglichkeiten um auf sich aufmerksam zu machen. Der Grund liegt in der genauen Zielgruppenmessung- und steuerung, die im Internet möglich ist. Außerdem können sehr schnell Änderungen vorgenommen werden und so viel schneller auf Kunden und Co. reagiert werden, als dies im klassischen Marketing der Fall ist. Dennoch ist das Marketing im Internet nicht umsonst. Die Zeiten in denen ein paar Links in Gästebüchern und Webkatalogen aufgebaut wurden und man bekam viele Besucher, sind heute vorbei. Heute muss wirklich zielgruppengenau vorgegangen werden und es braucht eine ständige Optimierung um ein wirkliches Kosten-Nutzen-Verhältnis zu bekommen.

Faktoren für ein günstiges Online Marketing

Nicht jede Organisation besitzt ein großes Budget für die Vermarktung im Internet. Oft muss es dann auch mit wenig Geld gehen. Das ist zwar nicht ganz einfach, aber doch möglich. Sicherlich werden sie mit wenig Budget in aller Regel nicht gleich mit Amazon oder E-Bay konkurrieren können, aber es ist durchaus ein gutes Wachstum möglich. Die Grundvoraussetzungen für den Erfolg sind:

  • Eine genaue Recherche der Zielgruppe und der Konkurrenz. Je genauer dieser Erfolgsfaktor angegangen wird, desto besser.
  • Die Ziele zu kennen die sie verfolgen, gehört auch zum Erfolg.
  • Ständiges Messen und optimieren der eigenen Webpräsenzen und der Kommunikationskanäle.
  • Machen sie sich unbedingt mit den Kommunikationskanälen wie SEO, Social Media und Co. vertraut, um die passenden Kanäle für sie zu erkennen und diese auch effizient zu nutzen.

Das Recherchieren der Zielgruppe und der Konkurrenz ist das A und O. Diesen Punkt kennen wir bereits aus dem klassischen Marketing und er ist im Online Marketing genauso wichtig wie dort. Nutzen sie dafür bestehende Kunden, Internettools, Verbände wie die IHK, soziale Plattformen usw. Je genauer sie die Zielgruppe kennen, desto besser wissen sie wo diese sind, sowie wie sie sind und angesprochen werden wollen. Das spart ihnen nicht nur Zeit für unnötige Aktionen, sondern auch Geld, da sie von Anfang schon verstärkt auf Marketingkanäle setzen, die sich auch wirklich positiv auf die Conversation-Rate auswirken.

Ein weiterer Punkt den viele unterschätzen, ist die Kenntnis über die eigenen Ziele. Ob sie Kunden akquirieren, diese binden oder eine Marke aufbauen wollen, macht bei der Strategie einen großen Unterschied. Wenn sie auch diesen Faktor für ein günstiges Online Marketing beherzigen, können sie viel Geld sparen, da sie so Kommunikationskanäle effizienter auswählen können.

Auch wenn sie Zielgruppe, Konkurrenz und ihre eigenen Ziele kennen, gibt es in aller Regel Potential, dass sie nicht liegen lassen sollten. Google, Bind und Co. stellen schon mal sehr gute Tools für ein kosteneffizientes Controlling zur Verfügung. Es gibt nicht wenige Website- oder Online-Shop-Betreiber, die mit einer guten Analyse-und-Optimierungsarbeit zweistellige Verbesserungen im Umsatz nach Oben oder bei den Kosten nach Unten erzielt haben.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten der Vermarktung an. Social Media und SEO sind dabei nur zwei der Möglichkeiten und selbst diese Bausteine des Online Marketings lassen sich unterteilen. Ob in den einzelnen Bereichen wirklich gut und günstig zu handeln, muss man sich damit befasst haben. Gerade im Social Media Marketing besitzt jede Plattform so seine Eigenheiten.

Wer Professionalität will, ist mit einer Agentur oder eine Freelancer gut beraten

In einigen Fällen ist es besser, dass Online Marketing selber zu machen. Wer einen kleinen Blog betreibt oder nur eine Vereinswebsite ins Netz stellt, braucht in der Regel keine so professionelle Vermarktung zu betreiben, wie jemand der von seinem Internetprojekt leben will und vielleicht auch noch Mitarbeiter bezahlen muss. Wer es allerdings wirklich ernst meint und im Internet Erfolg haben will, sollte schon auf eine professionelle Agentur wie Online-Marketing Altmann setzen. Das kostet zwar Geld, ist im Endeffekt aber günstiger, weil oft mehr Geld gespart und umgesetzt wird, als der Service kostet. Es muss aber nicht unbedingt eine Agentur sein die alles macht. Auch eine Beratung, die sie beim Online Marketing begleitet, kann durchaus ratsam und die günstigere Alternative sein. Dabei kommt es aber auch auf ihre zeitlichen Ressourcen an. Unterschätzen sie bitte nicht den zeitlichen Aufwand für das Online Marketing. Besonders der Linkaufbau im SEO oder das aktive Marketing im Social Media ist sehr zeitaufwendig.


Werbung

About The Author

Hallo, mein Name ist Christian. Hier auf meinem Blog NeedMoney.de schreibe ich über das Thema "Geld verdienen im Internet" und alles, was dazugehört! Wenn dir mein Blog gefällt, kannst du dir ja auch mal meine anderen Projekte anschauen!

Werbung

Werbung

Empfohlene Tools

Letzte Kommentare

Folge NeedMoney auf:

NeedMoney.de verwendet Cookies. Wenn du NeedMoney.de weiter verwendest, stimmst du auch der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos